Ausstellung über die "Nakba" eröffnet

Eröffnung der Nakba-Ausstellung mit Dr. Karl-Otto KörberSie will ein kleiner Baustein für den notwendigen Dialog sein: „Die Nakba. Flucht und Vertreibung der Palästinenser 1948“ lautet der Titel einer Ausstellung des Vereins Flüchtlingskinder im Libanon (Pfullingen), die vom 1. bis 18. September in der Einbecker Marktkirche St. Jacobi am Marktplatz zu sehen ist. Örtlicher Veranstalter ist der Föderverein Alte Synagoge in Einbeck in Zusammenarbeit mit der Evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Einbeck und der Stadt Einbeck. Die Ausstellung ist während der Öffnungszeiten der Marktkirche zu sehen: Montag bis Freitag jeweils 10.30 bis 18 Uhr, Sonnabend 10.30 bis 13 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Berichterstattung der Einbecker Morgenpost, 06.09.2016

Weiterlesen: Ausstellung über die "Nakba" eröffnet

Wir öffnen am Tag des offenen Denkmals

Wir informieren beim Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 11. September, ab 12 Uhr über die denkmalgerechte Sanierung unseres Gebäudes und das Projekt Alte Synagoge in Einbeck. Dazu gibt es nach Bedarf Führungen und von 12 bis 16 Uhr jederzeit Erläuterungen durch Vorstandsmitglieder vor Ort. Mathias Cortnum und Architektin Friederike Freitag zeigen die aktuellen Planungen. Die Innenhöfe-Führungen der Stadt Einbeck enden auf dem Innenhof zwischen Alter Synagoge und Baptistengemeinde in der Baustraße.

 

Weiterlesen: Wir öffnen am Tag des offenen Denkmals

Benefizkonzert "Schall & Rauch"

(c) Einbecker MorgenpostDie Alte Synagoge war an dem Sommerabend im Mai bis auf den letzten Platz besetzt, die Resonanz überwältigend, der Abend ein erfolgreicher: Zu einem Benefizkonzert war das Berliner Männer-Quartett „Schall & Rauch“ zu Gast in Einbeck, das Musik der Comedian Harmonists wieder lebendig werden ließ, aber auch A-cappella-Musik, mit der niemand gerechnet hat. Die "Einbecker Morgenpost" berichtete darüber am 1. Juni.

Weiterlesen: Benefizkonzert "Schall & Rauch"

Rotarier informieren sich vor Ort

(c) Einbecker MorgenpostDer Rotary-Club Einbeck-Northeim hat die Alte Synagoge besucht. Fast 40 Gäste informierten sich über den Förderverein und die Sanierung des Gebäudes. Vorsitzender Frank Bertram berichtete über bereits Geleistetes und künftige Pläne und dankte den Besuchern für ihr Interesse am Projekt Alte Synagoge. Noch sei sie eine Baustelle, sagte er. Der Förderverein ist aber gewiss, sein Ziel zu erreichen, dass die denkmalgerechte Sanierung gelingen wird.

Die Einbecker Morgenpost berichtete am 21. Juli 2016 über den Rotary-Besuch.

Weiterlesen: Rotarier informieren sich vor Ort

Sanierung Nebengebäude abgeschlossen

Der Förderverein Alte Synagoge in Einbeck konnte viele Besucher „auf einen Kaffee“ im sanierten Nebengebäude begrüßen. Der Bauabschnitt der denkmalgerechten Sanierung des ehemaligen Stallgebäudes ist abgeschlossen. Der Vorstand freut sich über die Möglichkeit, durch Küche und WC-Anlagen das ehemalige Synagogen-Gebäude in Zukunft noch besser als Ort der Begegnung und des offenen Dialogs nutzen zu können.

Die Einbecker Morgenpost berichtet am 1. März über unseren "Kaffee-Treff".

Weiterlesen: Sanierung Nebengebäude abgeschlossen

Wikipedia