Besuch am Tag der Städtebauförderung


Erstmals fand der bundesweite Tag der Städtebauförderung statt. Auch die Stadt Einbeck beteiligte sich, bei einem Rundgang zum Förderprogramm "Städtebaulicher Denkmalschutz" machte die Gruppe auch in der Alten Synagoge Station.

Die Einbecker Morgenpost berichtete am 18.05.2015

Das Online-Portal "Einbeck News" berichtete am 20.05.2015

 

Treffpunkt für den eineinhalbstündigen Rundgang am 9. Mai ist um 11 Uhr am Möncheplatz ("Einbecker Blaudruck"). Die Stadt Einbeck ist mit den Programmen "Kleinere Städte und Gemeinden - überörtliche Zusammenarbeit und Netzwerke" und "Städtebaulicher Denkmalschutz" in die Städtebauförderung aufgenommen worden. Die Stadt Einbeck plant einen Rundgang in der Innenstadt durch das Sanierungsgebiet "Neustadt-Möncheplatz". An verschiedenen Stationen werden den Teilnehmern ausgewählte Beispiele vorgestellt. Dabei geht es um bereits im Bau befindliche Maßnahmen, die vor Ort erläutert werden, aber auch um Planungen für anstehende Projekte. So wird z. B. eine Innenhofplanung in der Hägerstraße vorgestellt, bei der nach Abbruch noch vorhandener Schuppen ein attraktiver Innenbereich entsteht.  Auf dem Rundweg werden noch weitere, z.T. sonst nicht zugängliche, Innenbereiche betreten, die sich noch im "Dornröschenschlaf " befinden und die ganz am Planungsanfang stehen. Die Stadt Einbeck möchte diesen Tag nutzen, um Bürgerinnen und Bürger über das Förderprogramm "Städtebaulicher Denkmalschutz" zu informieren und für Maßnahmen zu interessieren. Informationen bei Krimhild Fricke, Telefon 05561/916-206 im Neuen Rathaus.

Wikipedia